Skip to Content

Saisonauftakt zur Deutschen Parktour in Breisach: Parlez-vous français?

Pünktlich zum meteorologischen Frühlingsbeginn erwacht auch die Deutsche Parktour aus dem Winterschlaf. Den Auftakt bildet diesmal ein Lauf der Gundelfinger Turnerschaft im Südwesten Baden-Württembergs. Das Wettkampfzentrum befindet sich in Breisach am Rhein, nur wenige hundert Meter von der französischen Grenze entfernt. Wer nicht aus der Karte hinausläuft, sollte jedoch auch ohne französische Sprachkenntnisse ins Ziel finden.

 

Das Laufgelände zeichnet sich durch eine Mischung aus einem mittelalterlichen Stadtkern mit Burganlage und schnell belaufbaren Wiesenpassagen aus. Es gilt also das Lauftempo stets den wechselnden orientierungstechnischen Herausforderungen anzupassen – Feinorientierung in verwinkelten Gassen gefolgt von anspruchsvollen Routenwahlen, und passend zur Jahreszeit sind auch Begegnungen mit Schmetterlingen nicht auszuschliessen. Die exponierte Lage des Stadtkerns wussten schon die Römer zu schätzen, erlaubte sie ihnen doch, den Überblick über die Rheinebene und die darin heranstürmenden Feinde zu behalten. Die heranstürmenden Orientierungsläufer von heute werden die Aussicht vom Münsterberg hoffentlich auch zu schätzen wissen, auch wenn der Preis dafür ist, dass die meisten Bahnen nicht ohne den ein oder anderen Höhenmeter auskommen werden, die sich jedoch für die weitaus meisten Athletinnen und Athleten im zweistelligen Bereich bewegen werden.

 

Für eine klimafreundliche Anreise der Teilnehmenden drückt der Veranstalter Max, dem legendären Maulwurf der Deutschen Bahn, die Daumen, denn wenn er sich an seinen Baustellenfahrplan hält, wird rechtzeitig zum Lauf das letzte Stück der frisch elektrifizierten Breisgau-S-Bahn in Betrieb genommen, was die Anreise aus vielen deutschen Städten mit nur einmal Umsteigen im ICE-Bahnhof Freiburg im Breisgau ermöglichen wird.

 

Text: Rolf Wüstenhagen

 

Termin: 21.03.2020

 

Homepage

OManager