Skip to Content

Ehre wem Ehre gebührt- die Siegerinnen und Sieger des Jahres 2019

Bevor wir zu den sehnsüchtig erwarteten Park Tour Terminen der neuen Saison kommen zunächst Ehre wem Ehre gebührt. Die Sieger*innen der Saison 2019:

 

Während Annkathrin Knoll (Bielefelder TG) gewinnt mit einem souveränen Vorsprung von mehr als zwölf Punkten die D14. Bei den Schülern der H14 war es dagegen hauchdünn. 0,72 Punkte Vorsprung verhalfen Till Buchberger (MTV Seesen) zum diesem knappen Sieg.

 

 

 

In den Jugendkategorien dominieren die Farben des USV TU Dresden. Elsa Marie Barthel und Jugendeuropameister Konstantin Kunckel holen die grünen Trikots nach Dresden.Zwei neue Gesichter gewinnen die jüngsten Senior*innenklassen. Eigentlich eine Läuferin, die auch die Treppen der Berliner Hochhäuser unsicher macht, gewinnt Claudia Becker von der Berliner Turnerschaft. Als Fan von Altstadtsprints kam sie vom ersten Sprint in Roßwein in den Flow, der ihr besonders durch den Geländewechsel von Park, Stadt und dem zusätzlichen Labyrinth. Bei Tomi Kääriäinen (USV TU Dresden) war es etwas anders. Nachdem er im Vorjahr sein Ziel, den Sieg bei der Parktour für 2019 angekündigt hatte, konnte er sich erst nach einem tollen Lauf in Altenau trotz vorheriger Verletzungspause den Sieg 2019 sichern.

Bekannte Gesichter dagegen in der 45er Kategorien. Seriensiegerin Anke von Gaza (OLV Uslar) gewinnt schon das sechste Mal das grüne Trikot und es werden sicher noch einige hinzukommen. Nicht viel anders Christoph Freudenfeld (TSV Worpswede): drei Sieg in den letzten 5 Jahren. Und direkt gut angekommen in der H45.

 

Start-Ziel-Sieg in der D55 für Veronika Lange vom USC Magdeburg. Sie legte mit einem Sieg schon im ersten Lauf den Grundstein für einen souveränen Gesamtsieg und ihr zweites grünes Trikot nach 2012. Auch der Sieger der H55, Michael Thierolf von der TSG Bad König, gewinnt sein zweites grünes Trikot nach 2017. 445 Punkte mit vier Siegen sind eine klare Ansage.

 

Und auch in der D65 war es nicht anders: 9 Jahre nach Ihrem letzten Sieg gibt es das grüne Trikot für Renate Tröße  (SV TU Ilmenau). Bei ihr war das gleich eine gute Vorbereitung auf den Sieg bei der Senioren WM im Ski-OL Sprint. Spaß an der Deutschen Park Tour hat Gerhard Brettschneider gefunden. Der Berliner vom Kaulsdorfer OLV löst Seriensieger Helmut Conrad ab.

 

Kommen wir zu den Eliteklassen:

Bei den Damen gewann mit Ann-Charlotte Spangenberg von der TG 1860 Münden eine Juniorin ihr, wie sollte es anders sein, zweites grünes Trikot nach 2017. Seinen Hattrick perfekt machte Marvin Goericke vom Berliner TSC.

 

Wir gratulieren allen Sieger*innen und freuen uns auf die Siegerehrung, die wieder im Rahmen der DM Sprint geplant ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos:

privat

DM Sprint: Peter Gawlitza für SV Lengefeld

Marvin: Carsten Bockelmann (OSC Hamburg)

Konstantin: Nationalteam